BWL-Topleute setzen auf ein Nachdiplomstudium NDS HF

Ein Nachdiplomstudium NDS HF Betriebswirtschaft bei der TEKO Basel stärkt die Arbeitsmarktfähigkeit

«Gewöhnliche» BWLer werden sich bald im Abseits befinden – «moderne» Betriebswirtschafter hingegen sind sehr gefragt. Das bedeutet im Klartext: Eine BWL-Fachperson sollte «up to date» sein mit ihrem, beziehungsweise seinem Fachwissen und die Herausforderungen kennen, die in der Zukunft warten. «Ein Nachdiplomstudium NDS HF Betriebswirtschaft ist ein Weg, sich von der Konkurrenz abzuheben und die Arbeitsmarktfähigkeit zu stärken», sagt Terry Tschumi, TEKO Basel Schulleiterin.

(Bild: PEXELS) Mit aktualisiertem Fachwissen in BWL, welches man in einem HF Nachdiplomstudium erwirbt, kann man es weit bringen im Geschäftsleben. Der Schlüssel zum Erfolg: Praxisnahe Fortbildung und damit Stärkung der Arbeitsmarktfähigkeit.

Albert Einstein sagte einst: «Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.» Auf diese nahe Zukunft dürfen sich Betriebswirtschafter/innen HF freuen. Denn für BWLer sehen die Job-Prognosen viel versprechend aus. Aber gilt das auch für alle?

Um die Herausforderungen in den Arbeitswelten 4.0 zu meistern, setzen kluge Köpfe auf die richtige Ausbildung. Das ist besonders wichtig bei so genannten «klassischen Berufsausbildungen». «Moderne Betriebswirtschafter/innen» werden – trotz der digitalen Transformation der Arbeitswelt – nach wie vor sehr gefragt bleiben, denn wer in Betriebswirtschaft fit ist, kann es weit bringen. Aber nur praxisorientiert und nach modernsten Erkenntnissen ausgebildete Fachleute haben in Zukunft die Nase vorn, wenn es um die begehrten Jobs geht.

Marktchancen erkennen – Wettbewerbsvorteile nutzen
Bei diesem Beruf geht es nicht nur um das klassische Handwerk, sondern auch darum, künftige Marktchancen zu erkennen und Wettbewerbsvorteile zu nutzen. Diese Fähigkeiten sind der oft gesuchte Mehrwert zum eigentlichen Handwerk der Topleute in Betriebswirtschaft. Diesen Mehrwert erwirbt man sich bei einem Nachdiplomstudium NDS HF Betriebswirtschaft www.teko.ch/de/top/wirtschaft/nds-wirtschaft/nds-hf-management. Bereits am 29. April 2019 startet in der TEKO Basel der nächste Lehrgang. Die Lehrgangsteilnehmenden werden nach dem Abschluss dank der gezielten Schulung eines ganzheitlichen und vernetzten Denkens eine Unternehmensstrategie zielgerichtet umzusetzen wissen und moderne Arbeits- und Führungsinstrumente nutzen können.

Ein Weg, um die Aufstiegschancen massiv zu erhöhen
Dieser Lehrgang ist besonders für jene reizvoll und nützlich, die bereits einen Abschluss auf Stufe Höhere Fachschule HF oder Fachhochschule FH oder einen eidg. Fachausweis oder ein eidg. Diplom besitzen. Auch für Interessierte, die eine langjährige Erfahrung auf Managementebene mit Führungserfahrung (sur Dossier-Aufnahme möglich) vorweisen können und sich im Bereich Betriebswirtschaft professionalisieren sowie ihre Arbeitsmarktfähigkeit stärken wollen, ist ein Nachdiplomstudium NDS HF Betriebswirtschaft ein strategisch guter Weg, um sich im harten BWL-internen Branchen-Konkurrenzkampf abzuheben.

Diese Ausbildung ermöglicht zudem dank sehr praxisorientiertem Unterricht das Erkennen gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge und – zunehmend sehr wichtig – das Handeln nach ökonomischen Grundsätzen. Das eigene berufliche Profil wird dadurch massgeblich gestärkt, was die Chancen zu einem Aufstieg in der Karriereleiter steigert. Zudem ergattert man so auch die spannendsten Projekte.

Lehrgangsstart am 29. April 2019
Der nächste Lehrgangsstart ist am 29. April 2019. Eine Pensumreduktion im Beruf ist zudem nicht erforderlich, denn der Lehrgang ist bequem nebenberuflich zu besuchen: Der Unterricht findet jeweils am Montag- und Dienstagabend jeweils ab 18.30 Uhr statt. Wer sich zuvor detaillierter informieren möchte besucht einen der regelmässig stattfindenden Infoanlässe (www.teko.ch/de/infoanlaesse#ort=all& der nächste findet am 18.3.2019 statt) oder lässt sich individuell in einem persönlichen Beratungsgespräch orientieren (www.teko.ch/de/main/kontakt/kontaktformular).

JoW


TEKO Basel
Peter Merian-Strasse 54
CH-4052 Basel
Telefon +41 (0)61 683 51 10
basel@teko.ch

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest