Leben wie zu Ritterszeiten

Am Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli 2018, findet das 3. Mittelalterfest in der Gemeinde Zullwil (SO) statt. Die spezielle Umgebung, in und um die Burg Gilgenberg, sowie der Wald und die natürlichen Felskulissen der Portifluh und Geissfluh bieten eine einzigartig stimmungsvolle Kulisse für diesen Event.

(Bilder: zVg) Schaukämpfe in der Arena

(Bilder: zVg) Schaukämpfe in der Arena

Schon wenn die Besucher im kleinen Seitental von Zullwil stehen, den Ibach plätschern hören und ihre Blicke in die Anhöhe zur Burg Gilgenberg hinaufwandern lassen, tauchen sie in eine völlig andere Welt ein. «Es ist ein Gefühl, wie wenn man einen Zeitsprung zurück ins Mittelalter gemacht hätte», meint Walter Stebler, OK-Präsident des Mittelalterfestes Gilgenberg. Die atemberaubende Kulisse zog schon bei den ersten zwei Ausgaben 2012 und 2015 bis zu 5000 Menschen von Nah und Fern an. «Wir wollen den Leuten etwas ganz Besonderes bieten», sagt Stebler, «auch wenn es jedes Mal eine organisatorische Herausforderung ist, die notwendigen Infrastrukturen im Wald bereitzustellen.»

Schwertkämpfe und Alchimie
Zu den Hauptattraktionen des grossen Festes zählt der Mittelalter-Markt rund um die Burg mit seltenen handgefertigten Produkten. Traditionelles, oft längst ausgestorbenes Handwerk blüht wieder auf. Es gibt alte Holzspielsachen, Felle u.v.m. Zudem kann Met (Honigwein) verkostet werden. Im Heerlager schlagen verschiedene Gruppen aus der Region Laufental/Schwarzbubenland ihre Zelte auf und demonstrieren authentisch gewandet, wie sich das einfache aber vielseitige Lagerleben der Ritter im 13. und 14. Jahrhundert abgespielt hat. Neben dem emsigen Treiben in der Schauküche, können Besucherinnen und Besucher die Herstellung von Druidenstöcken, Kettenhemden und -schmuck und anderen mittelalterlichen Gegenständen mitverfolgen. Für Interessierte werden Pfeilbogenschiessen und weitere Aktivitäten geboten, die damals zum festen Bestandteil des Alltags gehörten. Zur Unterhaltung von Gross und Klein sind Gaukler, Musikgruppen und Geschichtenerzähler unterwegs. Ja sogar ein Alchimist ist zugegen und stellt  sein naturwissenschaftliches Können unter Beweis. Eine Schwertkampfgruppe führt in der speziell errichteten Arena Schauturniere vor. Nebst neuen Attraktionen stehen für den Nachwuchs auch Klassiker, wie das Mäuseroulette, das Kinderritterturnier, das Drachenland mit Drachenfutter, Drachenhort und Drachentöter, das Kinderschminken und die Airbrush-Tattoos auf dem Programm.

bawo_mittelalter_DSC03931Dudelsack und Schalmeien
Hauptevents sind das Konzert im Schloss vom Samstagabend und der Mittelaltergottesdienst am Sonntagmorgen. Für den musikalischen Teil sorgen The Green Goblins aus Lörrach und spielen Irish and Scottish Folk mit Dudelsack, Bodhran, Tin Whistle, Fiddle und anderen stiltypischen Instrumenten. Die Formation Mirabilis interpretiert mit Drehleier, Flöten, Mandora, Gesang, Dudelsäcken, Schalmeien etc. weltliche und geistliche Spielmanns-Musik aus Mittelalter und Renaissance. Last but not least wird auch die Musikschule Laufental-Thierstein für überraschende Hörerlebnisse sorgen.

Pilzeintopf und Ochse am Spiess
Auch kulinarisch wird das Publikum ins Mittelalter zurückversetzt. Im Hauptzelt stehen Bohnen- und Pilzeintöpfe im Angebot. Im Heerlager wird am Samstag gar ein Ochse am Spiess über dem offenen Feuer gebraten. Für den kleineren Hunger gibt es Spiegelei und Speck. Auf dem Schloss ist Schnitzelbrot erhältlich und in der Arena Schweinswurst mit Salat. Verantwortlich für die lukullischen Genüsse zeichnen der Verkehrs- und Verschönerungsverein, die Jungschützen/Schloss-Spalter, die Stiftung Schloss Gilgenberg und die Guggenmusik Geissenschränzer.

ub

Mittelalterfest Gilgenberg in Zullwil

  • Samstag, 30.06.2018, 10 bis 23 Uhr
  • Sonntag, 01.07.2018, 10 bis 18 Uhr

Weitere Infos: www.mittelalter-gilgenberg.ch

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest