Ein Meilenstein in der Geschichte des Felix-Platter-Spitales

Nach sechsjähriger Planungs- und Bauzeit bezog die Universitäre Altersmedizin FELIX PLATTER am 7. Dezember 2018 den Neubau.

(Bilder: zVg)

Mit dem Neubau der Universitären Altersmedizin FELIX PLATTER hat Basel nun das landesweit modernste Geriatrie-Gesundheitszentrum, einen siebengeschossigen Komplex mit 280 Betten. Die Umsetzung des Entscheids des Verwaltungsrates aus dem Jahr 2012 – vom Gesamtleistungswettbewerb über die Planung bis zur Realisierung – dauerte knapp sechs Jahre. Der Neubau gilt damit als eines der am schnellsten realisierten Spitalprojekte der Schweiz. Bereits im Wettbewerb und bei der Ausführungsplanung kam ein intelligentes, digitales 3D-Modell nach dem System Building Information Modelling (BIM) zum Einsatz.

Dreieinhalb Monate wird der in Etappen organisierte Umzug dauern, bis Ende März 2019 sämtliche Abteilungen, Bereiche und Verwaltungseinheiten vollständig in den Neubau transferiert sind. Die Verlegung der Patienten ist medizinisch wie logistisch minutiös geplant und wird von erfahrenen Unternehmen durchgeführt werden.

Freude herrscht bei Dr. Lukas Engelberger, Regierungsrat und Vorsteher des Gesundheitsdepartementes Basel-Stadt, Dr. phil. nat. Jürg Nyfeler, CEO Universitäre Altersmedizin Felix Platter, Dr. rer. pol. Thomas Giudici, Verwaltungsratspräsident Universitäre Altersmedizin Felix Platter sowie Stephan Wüstemann, CEO und Delegierter des Verwaltungsrates BAM Swiss AG (von links nach rechts).

Alles unter einem Dach
Der Neubau vereint alle stationären und ambulanten Bereiche der Akutgeriatrie, Alterspsychiatrie und Rehabilitation unter dem Dach eines kompakten Baukörpers, so auch die Memory Clinic, das Basel Mobility Center sowie die Tagesklinik. Er ermöglicht nebst der räumlichen Abbildung der Prozesse nun auch das Prinzip der patientenorientierten Organisation. Das bedeutet: Die Leistungen kommen, wann immer möglich, zum Patienten, was gerade für ältere Menschen oder Patienten mit Demenzerkrankungen ein bedeutender Fortschritt ist.
Am Tag der offenen Tür vom 23. Februar 2019 kann die Bevölkerung den Neubau besichtigen (die Basler Woche wird selbstveständlich vor Ort sein). Die offizielle Betriebsaufnahme ist dann am 1. April 2019.

pd / jkü


Über das Felix Platter Spital

Die Universitäre Altersmedizin FELIX PLATTER vereint die Bereiche Akutgeriatrie, Alterspsychiatrie und Rehabilitation unter einem Dach. Dank der universitären Anbindung werden immer wieder neueste Ergebnisse aus Lehre und Forschung für die Prävention, Frühdiagnostik, Behandlung, Therapie und Nachsorge genutzt. Vor allem in den Bereichen Kognition, Mobilität und Ernährung ist die Institution national wie international ein Impulsgeber. Die Memory Clinic FELIX PLATTER ist richtungsweisend in der Frühdiagnostik von Hirnleistungsstörungen, und das Basel Mobility Center FELIX PLATTER kann anhand des Gangbildes sowohl ein Sturzrisiko als auch kognitive Störungen vor deren effektivem Auftreten erkennen. Zahlreiche ambulante und beratende Leistungen, die beispielsweise in der Tagesklinik in Anspruch genommen werden können, komplettieren das Leistungsportfolio für Patienten wie auch für deren Angehörige.

pd

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest