«Der UX hat sich preislich sehr gut positioniert»

Der neue Lexus UX begeistert Hersteller, Importeure und das Publikum gleichermassen

Es wäre nahezu Wasser in den Rhein tragen zu wollen, wenn wir die Emil Frey AG (Autowelt Basel-Dreispitz) vorstellen möchten. Dieser renommierte Fachhandel, der national bekannt und lokal verankert ist, stellte ein Modell vor, das keine Wünsche offen lässt.

(Bilder: zVg) Antonio Moreno, Verkaufsleiter Toyota/Lexus bei der Emil Frey AG Autowelt Basel-Dreispitz, im Lexus Showroom

Antonio Moreno ist seit dem 1. Oktober 2018 der neue Verkaufsleiter Toyota/Lexus bei der Emil Frey Autowelt Basel-Dreispitz. Die Basler Woche hat sich mit ihm über die besonderen Aspekte des neuen Lexus UX und über die aktuelle Lage in der Automobilbranche unterhalten.

Antonio Moreno, Sie haben einen interessanten beruflichen Weg hinter sich gebracht…
Antonio Moreno: Ja, der Einstieg in die Automobilbranche erfolgte im Januar 2010. Ich bin eigentlich gelernter Informatiker und habe sieben Jahre in der Telekommunikationsbranche gearbeitet. Fünf Jahre davon in der Swisscom. In dieser Zeit habe ich die ersten Schritte im Verkauf gemacht. Seit August 2015 bin ich bei der Emil Frey AG in Basel tätig und ab dem Sommer 2017 stieg ich auf zum Verkaufsleiter Mini. Und nun kümmere ich mich im Unternehmen um die Verkaufsleitung Toyota/Lexus.

Kürzlich fand in der Emil-Frey-Garage (Basel-Dreispitz) der UX-Event statt. Wie war die Resonanz? Und es wurde das neuste Modell, der Lexus UX vorgestellt. Welche Besonderheiten und Vorzüge hat dieses Fahrzeug?
Die Resonanz war sehr gut und durch das Band hinweg erhielten wir positive Rückmeldungen. Der UX ist der erste Crossover (Kompakt-SUV) von Lexus und punktet durch das typische Auftreten von Lexus: Sein sportlicher Auftritt mit dem typischen Lexus-Kühlergrill bis zum luxuriösem Innen-Design mit allen wichtigen Sicherheitsassistenten. Auch sind wir froh, dass der UX sich preislich sehr gut positioniert.

Die Emil Frey AG Autowelt Basel-Dreispitz präsentierte am Event den neuen UX 250h

Wie steht es um die Umweltverträglichkeit? Ist es ein Modell für eine bestimmte «Anspruchs- oder Fahrer-Gruppe» – oder kann jedermann/frau dieses Auto fahren?
Der UX 250h wird von der neusten Generation des Lexus-Hybridsystems angetrieben Die Kombination aus Benzin- und Elektromotor ist perfekt und überzeugt vollends. Der Antrieb ist zukunftsorientiert und kompromisslos. Und natürlich kann der UX jedermann/frau fahren.

Der Automobil-Markt ist in einem steten Wandel und muss mit einigen «Hindernissen», wohl auch politischer Natur, kämpfen. Wie würden Sie generell die Situation auf dem Automarkt, und speziell für die Emil Frey AG – Autowelt Basel-Dreispitz, bezeichnen?
Ja, diese Einschätzung stimmt so. Der Automarkt, aber auch die Mobilität generell, ist in den letzten Jahren einiges komplizierter und komplexer geworden. Viele neue Faktoren, unter anderem in Form von neuen Vorschriften, müssen beachtet werden. Generell müssen die Unternehmen – also auch die Autohändler – flexibler werden. Ich denke, die Emil Frey Basel ist da sehr gut positioniert.

Was wünschen Sie sich für und zu Weihnachten sowie für das neue Jahr 2019?
In erste Linie wünsche ich mir Gesundheit, für mich und meine Nächsten, denn nach wie vor ist es das Wichtigste. Ich möchte allen Mitarbeitenden und Kunden auf diesem Wege besinnliche Weihnachten und ein gutes, glückliches Jahr 2019 wünschen. Bezogen auf die Autobranche und die Emil Frey hoffe ich auf ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft sowie ein erfolgreiches und interessantes Jahr 2019. Unser Wunsch ist zudem, dass die Autokäufer schon nächstes Jahr vermehrt auf die wirklich umweltfreundliche Marke Lexus umsteigen und so dem nachhaltigen Gedanken folgen.

Interview: Redaktion

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest